NEPAL 🇳🇵

Die letzte Woche war ich in Pokhara. Nepal‘s 2. größte Stadt, aber nicht ansatzweise vergleichbar mit Kathmandu. Hier habe ich quasi eine Woche lang hart gechillt 😂 einen Tag war ich paragliden, an einem anderen bin ich zu einem Tempel (World Peace Pagoda) hoch und wieder runter gewandert (das war mein hike für Nepal 😂😜) und am Sa haben wir dann das nepalesische Neujahr 2075 gefeiert. (Auch hier wieder für Interessierte: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vikram_Sambat)

Am Sonntag ging es dann per Bus zurück nach Kathmandu. Hin hatte ich mir ja noch die Luxusvariante gegönnt, aber zurück nahm ich dann den Bus für 5,50€. Allerdings war dieser statt den angekündigten 7h, 11h unterwegs. Meine Erkältung die ich mir am letzten Tag noch aufgesackt habe, hat diese Tour nicht sonderlich gut getan. So habe ich meine letzten Tage in Kathmandu im Hostel verbracht (was man hier sehr gut machen kann).

Ich dachte wirklich ich würde länger in Nepal bleiben, aber irgendwie habe ich nach 1 1/2 Wochen das Gefühl ich muss weiter. Vielleicht war Nepal einfach nichts für mich?! Wenn man nicht wirklich vor hat hier irgendwelche Berge im Himalaya zu besteigen oder zu voluntieren, bietet einem das Land nicht wirklich viel. Ich kam mir schon echt blöd vor das ich die einzige war, die nicht vorhatte hier irgendeine 2-wöchige Trekkingtour zu machen. Zwischendurch hatte ich auch echt noch überlegt es vielleicht doch zu tun, aber da ist mir mein Geld dann doch zu schade. Ich bin wohl doch eher der Strand-Mensch. 😅

Wahrscheinlich schlagen jetzt einige von euch die Hände über den Köpfen zusammen und denken: wie kann sie nur? Jetzt wo sie schon mal da ist?! Aber wir reden hier von mind. 200-300 Euro (oder mehr) die man für eine trekking-Tour gezahlt hätte (komplette Ausrüstung kaufen bzw leihen, event. ein Guide, Permits etc). Für längere/größere Touren sogar mehr…

Außerdem hatte ich dazu noch wirklich Pech mit dem Wetter gehabt und konnte zu dem nicht mal die tolle Himalaya-Kulisse sehen 😕 Glücklicherweise hatte ich immer gute Leute um mich rum, woran ich mich gerne zurück erinnern werde.

Also nicht lange traurig sein über hätte, könnte, sollte, sondern weiter geht’s!!

Next Stop: MYANMAR!

(+Ein kurzer Zwischenstop in Kuala Lumpur)

Ausgaben für Nepal (12 Tage):

  • Flüge: 645,64€
  • Visa: 28,50€
  • Unterkunft: 67,01€
  • Essen: 88,98€
  • Transport: 23,54€

…plus sonstiges (Paragliding, Eintritt bei Tempeln, Handy-Sim Karte, shopping etc etc) bin ich bei insgesamt ca. 1.000€

–> FALLS hier jemand zukünftig die komplette Einzel-AUFLISTUNG möchte, bitte ein Kommentar hinterlassen oder mir schreiben. 😎

Das Hostel in Pokhara

hätte hätte Fahrradkette 🙄

  • oberes Bild: Mein Foto 😏
  • unteres Bild (Internet): so sieht es an einem klaren Tag ohne Wolken aus 😩World Peace PagodaGemüsehändler

Outdoor Kino

krank in Kathmandu 😷🤧

Letztes Abendessen in Nepal – typisch nepalesische Momo’s

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s